Partnerin Kinaesthetics-Deutschland

Warum ein Lernphasen?

Früher wurden Grund- und Aufbaukurse als 3-Tages-Veranstaltung (im Block) angeboten.
Leider zeigte sich, dass die Vermittlung in dieser Form wenig Nachhaltigkeit nach sich zog.
Verhaltensänderungen benötigen Zeit.
Ein Kinaesthetics Grund- und/oder Aufbaukurs kann den TeilnehmernInnen nur Denkanstöße geben. Um den Lernprozess zu unterstützen, ist  alle 2 bis 3 Monate ein Input erforderlich.
Lernphasen unterstützen die Lernprozesse. Sie werden individuell an die Situation der Einrichtung, in Zusammenarbeit mit den Leitungspersonen, angepasst.
Soll Kinaesthetics eingeführt werden, um betriebliche Ziele zu erreichen (z.B. Reduktion von Krankheitsständen), ist die Unterstützung und Steuerung der Führungskräfte von entscheidender Bedeutung.

Beispiel für eine Lernphase
Lernphasen

Lernphasen können aus  2 x 2 Tage mit Praxisbegleitung durch die Trainerin und ein Workshop zur Evaluierung der bisherigen Erfahrungen gestaltet werden.
Eine andere Möglichkeit wäre die Gestaltung von 2 Tagen und danach 2 x 1 Tag.
Auch hier ist eine Praxisbegleitung zwischen den Lernphasen empfehlenswert.
Als Abschluss der Lernphase kann eine Präsentationsveranstaltung erfolgen.


Dauer der Lernphase: zwischen 4 - 6 Monate

Bildungsprojekte

Für größere Organisationen bietet die Länderorganisation Kinaesthetics Deutschland (in Zusammenarbeit mit der Trainerin) Unterstützung in der Begleitung  von  Kinaesthetics- Projekten an.
Mittlere und kleinere Betriebe können direkt (TrainerIn ab Stufe 3 - qualifiziert für Aufbaukurse) begleitet werden.
Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok